Eröffnungskonzert 1650 Jahre Breisach

Der Silvesterabend war nicht nur der Letzte Abend des Jahres 2018 sondern auch der Beginn des Breisacher Jubiläumsjahres. Zum Eröffnungskonzert lud der Breisacher Münsterchor St. Stephan in das Wahrzeichen der Stadt ein. Weit über 650 begeisterte Zuschauer füllten die Rheihen des Wahrzeichens der Stadt. Die Dirigentin Nicola Heckner studierte mit den über 60 Chormitgliedern das Oratorio de Noel von Camille Saint-Saens und die Messe in As-Dur von Franz Schubert ein. Der Chor fand Unterstützung durch die fünf Solisten Kathrin Rohlfes, Martje Vande Ginste, Carolin Neukamm, Philipp Nicklaus und Kevin Gagnon. Begleitet wurde der Chor und die Solistend durch das Ensemble des Collegium Musicum. Der französische Komponist machte den Anfang und die Harfe begleitete einfühlsam die Aufführung. Der in roten Shirts gekleidete Kinder und Jugendchor steuerte seine Stimmen ebenso, zum manchmal geradezu beschwingten Oratorium, bei. Für die Messe in As-Dur wurde das Orchester um Bläser und Schlagzeug erweitert. Der sakrale Münsterbau mit seiner Akkustik unterstützte Chor und Orchester bei der emotionalen Interpretationen der beiden Werke. So wurde die Leistung aller Beteiligten durch stehende Ovationen, Bravorufe und Blumen gebührend gefeiert. Ein gelungener Start in das Jubiläums Festjahr 1650 Jahre Breisach.

2019-01-09T16:33:37+00:001. Januar 2019|Videos|