Bereits zum 38. Mal feierten die Winzer rund um die Winzergenossenschaft das bekannte Achkarrer Weinwochenende mit erlesenen Tropfen und kulinarischen Genüssen aus der Region. Mit einem Glas Spätburgunder-Cabernet Sauvignon, aus der der neu kreierten Weinlinie „Glücksgriff“, einem großen Gewächs vom Schlossberg, wurden die Besucher von Geschäftsführer Denis Kirstein empfangen. „Dass die Achkarrer Feste feiern können sei hinlänglich bekannt, diese Weintage rund um die Winzergenossenschaft sei ein besonderen Grund dazu“, betonte Bürgermeister Benjamin Bohn.

Mit dem Zitat von Mario Soldati: „ Der Wein ist die Poesie der Erde“, eröffnete die Kaiserstuhl-Tuniberger Weinprinzessin das Weinwochenende. Bereits am Freitagabend kredenzte Kellermeister Christoph Rombach im Winzersaal eine große Weinprobe. Der Samstagnachmittag war für die Kinder vorgesehen. Neben Ponyreiten war Kinderschminken angesagt. Ein kulinarisches Highlight war die Weinnacht am Samstagabend zu den exzellenten Weinen wurde von Schüsslers Hotel Krone ein einzigartiges Fünf-Gang-Menu gereicht, das den Abend zu einem besonderen Erlebnis werden ließ. Moderator Reinhard Danner begleitete die Gäste beschwingt durch den Abend rund um Kulinarik und Wein. Beste Stimmung herrschte gleichzeitig in der großen Kelterhalle, wo den ganzen Abend über die große Weinparty unter dem Motto „MUSIC UNKORKED“ mit DJ Crisu stattfand. Am Samstagnachmittag war es der Gesangverein Frohsinn sowie die Jugendkapelle „Ach-Bu-Bis“, die die Gäste unterhielten. Zur Tanzparty hatte die Regio-Band „Götz’N Moritz“ am Abend ins große Festzelt vom Sportverein eingeladen. Auf dem Vorplatz im großen Festzelt bewirtete der Sportverein die Besucher mit herzhaften Gerichten. Auch der Kirchenchor verwöhnte die Gäste mit selbstgebackenen Kuchen und Torten in der Kaffeestube des Festzeltes.

Zum Frühschoppenkonzert am Sonntagmorgen spielte die Trachtenkapelle Achkarren. Anschließend hatten „Die lustigen 50er“ die musikalische Unterhaltung übernommen. Den musikalischen Abschluss machten die „Schlossberg Hei-Jei-Jeis“. Neben den Kellerführungen in der Winzergenossenschaft die gut frequentiert waren, fanden am Samstag und Sonntag fachliche Weinbergführung mit Winzermeister Siegbert Schätzle durch die Weinberge statt. Am Sonntagnachmittag startete der zweite Schlossberglauf, für den Sieger Julian Kern gab es einen Gutschein für eine Ballonfahrt. Platz zwei und drei belegten Joel Lagareé und Andreas Höflin, beide erhielten einen Tankgutschein und eine Flasche Wein.